Leistungen

Wo ist ein Lektorat sinnvoll?

Die Zusammenarbeit mit einem Lektorat ist immer sinnvoll, wenn Texte von Dritten gelesen werden.

Meine Dienstleistungen als Lektorin richten sich vor allem an Unternehmen, Werbe-, PR-, Kommunikationsagenturen, Übersetzer (für die Sprachen Chinesisch und Englisch), Behörden, Bildungsanbieter, Buchverlage, Hochschulen, Wissenschafts- und Forschungsinstitute, Literaturagenturen, Selbstständige, Vereine, Verbände, Stiftungen sowie an Zeitschriften- und Zeitungsverlage. Werfen Sie gerne einen Blick auf eine Auswahl meiner Kunden im Lektorat.

n de Gibt es verschiedene Arten von Lektoren?

Da es ganz verschiedene Arten von Texten gibt, sind auch verschiedene Arten der Textbearbeitung und unterschiedliche Spezialisierungen im Lektorat zu finden. Durch individuelle Qualifikationen und Erfahrungen weisen Lektoren auch bestimmte fachliche Schwerpunkte auf. Das ist sinnvoll, damit das Lektorat auf inhaltliche Optimierungen hinweisen kann und die spezifischen Anforderungen an beispielsweise Aufbau, Stil oder Ausdruck kennt.

Vor dem Hintergrund meiner Qualifkationen und Arbeitserfahrung überprüfe und optimiere ich als Lektorin Texte in den folgenden Bereichen:

  • Wirtschaftslektorat: Businesspläne, Geschäftsberichte, Konzernberichte, Lageberichte, Abschlussberichte, Leitfäden, Angebote, Publikationen, Verträge, Forschungsanträge
  • Werbelektorat: Internetseiten, Marketingmaterialien wie Broschüre und Flyer, Werbetexte, Pressemitteilungen, Styleguides, weitere Texte rund um die Unternehmenskommunikation
  • Übersetzungslektorat: Korrektur und Lokaliserung von Texten, die aus dem Englischen und Chinesischen ins Deutsche übersetzt wurden
  • Wissenschaftslektorat: Forschungsberichte, Sachbücher, Fachbücher, wissenschaftliche Publikationen (außgenommen Qualifizierungsarbeiten)

  • Buchlektorat: mit Fokus auf Sachbuch, Fachbuch, Ratgeber und Sachtexte

  • Fachlektorat: Wirtschaftswissenschaften, Businesspläne, Entrepreneurship, Innovationsmanagement, Marketing, Business Development, China, interkulturelle Kompetenz

Sie möchten ein Lektorat in einem anderen Bereich, der hier nicht aufgeführt ist? Zum Beispiel für Ihren Roman, Ihre Bachelor- oder Masterarbeit oder für einen englischen Text? Wenn es sich um ein Lektorat handelt, das ich Ihnen nicht anbiete, dann schauen Sie bitte im Lektoratsverzeichnis des VFLL nach einer passenden Lektorin bzw. einem passenden Lektor oder senden Sie Ihre Auftragsanfrage direkt an die VFLL-Mailingliste.

 

Lektorat, Korrektorat und Schlusskorrektur – Was ist der Unterschied?

Als Lektorin lese ich Texte nicht einfach nur, sondern überprüfe Sie sorgfältig auf Details. Was genau geprüft wird, ist unterschiedlich – je nachdem, ob es sich um ein Lektorat, ein Korrektorat oder eine Schlusskorrektur handelt. Die Auflistung unten zeigt, welche Leistungen genau dahinterstecken.

Selbstverständlich werden auch Tabellen, Grafiken, Verzeichnisse, Fußnoten etc. lektoriert.

Sie wissen nicht genau, in welche Kategorie Ihre gewünschte Leistung fällt? Ich sende Ihnen eine Checkliste zu, Sie kreuzen die zutreffenden Punkte an und ich sage Ihnen, ob es sich um ein Lektorat, Korrektorat oder eine Schlusskorrektur handelt. Kontaktieren Sie mich dafür einfach jetzt!

Wenn Sie eine Einschätzung haben möchte, welche Verbesserungen Ihrem Text gut tun würden, senden Sie mir gerne einen vorläufigen Textauszug zu (siehe Ablauf eines Lektorats). Ich berate Sie gerne persönlich.

Lektorat

Im Lektorat werden Texte auf Verständlichkeit und Stil überprüft. Auch auf inhaltliche Zusammenhänge und eine logische Argumentation wird geachtet. Das Lektorat beinhaltet oft auch ein Korrektorat.

 

  1. Inhaltlicher Aufbau & Struktur
    • Sinnvolle Gliederung
    • Stimmigkeit von Titel und Inhalt
    • Inhaltliche Verständlichkeit
    • Absätze und Zwischenüberschriften
    • Sinnvolle inhaltliche Gewichtung
    • Keine unnötigen Informationen oder Wiederholungen (Redundanzen)
    • Sinnvoller formaler Aufbau
    • Roter Faden
    • Widerspruchsfreie Argumentation
    • Logische Abfolge der Argumente
    • Vollständigkeit
    • Einhaltung von Arbeitsanweisungen
    • Richtig eingesetzte Fußnoten
    • Lesefreundliche Absätze und Seitenumbrüche
  2. Passende Sprache
    • Passender Sprachstil & gute Ausdrucksweise
    • Verständliche Schreibweise
    • Passende Ansprache der Leser
Korrektorat

Im Korrektorat werden vor allem formelle Aspekte geprüft und korrigiert sowie deren Auswirkung auf den Sinn des Textes.

 

  1. Sprache
    • Korrekte Rechtschreibung
    • Richtige Zeichensetzung
    • Fehlerlose Grammatik
    • Korrekte Schreibweise von Eigennamen, Abkürzungen, Maßangaben etc.
    • Einheitliche Schreibweisen und Terminologie
    • Korrekte Verwendung von Fach- & Fremdwörtern
    • Richtige Formulierungen & Redewendungen
    • Ausmerzen von Stilfehlern
  2. Formalia
    • Regelkonforme Silbentrennung
    • Korrekte Anführungszeichen
    • Korrekte Bindestriche
    • Verwendung korrekter Satzzeichen
    • Richtige und vollständige Seitenzahlen
    • Geschützte Leerzeichen und sinnvolle Worttrennungen
    • Richtige, vollständige und einheitliche Zitation
    • Einheitliche und vollständige Bild-, Grafik und Tabellenbeschriftungen
    • Komplette Abbildungs-, Abkürzungs-, Tabellen- und Quellenverzeichnisse
    • Einheitliche Formatierung von Schriftgröße, Schriftart oder Type, Hervorhebungen etc. (Zeichenformatierung)
    • Gliederung des Texts: Ausrichtung, Zeilenabstand, Einrückung, Listen, Seitenränder (Absatzformatierung)
    • Lesefreundliche Absätze und Seitenumbrüche
    • Einheitliche Formatierung von Fließtext, Überschriften, Blockzitaten, Abbildungs- und Tabellenbeschriftungen
    • Erstellung von Abschnitten mit verschiedenen Seitenzahlen (römisch, arabisch)
    • Passende Positionierung und Größenanpassung von Bildern, Tabellen und Grafiken im Text
    • Formatierung von Fußnoten
    • Sicherstellung der Formatierung und des Layouts nach Vorschriften
Schlusskorrektur

Die Schlusskorrektur verleiht den allerletzten Schliff! Nachdem der Text lektoriert und formatiert wurde, werden im Rahmen des Korrektorats letzte Fehler und Ungenauigkeiten entfernt, bevor das Manuskript in den Druck geht, eingereicht oder präsentiert wird. Dieser Schritt erfolgt unmittelbar vor der Druckfreigabe.

 

  • Rechtschreibung
  • Zeichensetzung
  • Grammatik
  • Tippfehler
  • Überflüssige Leerstellen
  • Geschützte Leerzeichen
  • Regelkonforme Silbentrennung
  • Formatierungsungenauigkeiten

Jetzt Angebot einholen und schnell Ihr fertiges Lektorat in den Händen halten!